Über uns

Wie sind wir drauf?

Aus dem Studienführer 2019/20:

„Ahoi liebe Studierendenschaft!
Zur Einführung ein Zitat aus unserer Satzung: „Die Grüne Hochschulgruppe Saar sieht sich als Vereinigung, die sich für ökologische, nachhaltige, solidarische, feministische und zukunftsorientierte Hochschulpolitik einsetzt. Sie stellt sich gegen jede Form der Diskriminierung.“
Wir sind eine lockere Truppe, die sich auch abgesehen von der immer konstruktiven Hochschulpolitik super versteht und auch öfter gemeinsam entspannt. Uns für alle Studierenden gleichermaßen einzusetzen ist uns ein wertvolles Anliegen. Als größte Gruppe am Campus gilt es der Studierendenschaft gebührend eine Stimme zu verschaffen (die ist nämlich noch nicht tragfähig genug!). Du findest Anwesenheitspflicht unmöglich? Wir setzen uns dafür ein, dass du selbst entscheiden darfst wie und wann du effektivsten lernst! Dein*e Professor*in kann keine Lehrinhalte rüberbringen? Wir fordern didaktische Kurse für alle Dozierenden! Doch was hebt uns von anderen Hochschulgruppen ab? Wir haben den gemütlichsten Hochschulgruppenraum und immer Wassereis am Start 😉.
Außerdem sehen wir die Universität als Brennpunkt innovativer und manchmal auch gewagter Ideen und Beschlüsse, und handeln auch dementsprechend! Natürlich unterstützen wir nachhaltiges Konsumverhalten und in dem Zusammenhang eine vegetarische oder vegane Lebensweise, und freuen uns über Anregungen in diese Richtung. Dabei ist es immer unser Ziel, Beschlüsse nach aktuellem Forschungsstand und nach bester Ethik zu treffen.
Wenn du also mehr wissen willst, dann schau gerne mal bei uns vorbei – vollkommen unverbindlich!“

Unser Vorstand stellt sich vor:

Moritz Philipp

Moin, ich bin Moritz, 23 Jahre alt, Jurastudent,  derzeit Vorsitzender des AStAs und mit Bianca zusammen Vorsitzender der GHG.

Zur Grünen Hochschulgruppe bin ich 2016 gekommen, weil es mir wichtig war etwas für die sozialen Belange von Studierenden zu tun und sichtbare wie unsichtbare Hürden im Studium für sozial Schwächere abzubauen.

Im letzten Jahr konnte ich die universitären Nothilfefonds mitorganisieren, eine neue private Nothilfeförderung ins Leben rufen und in Zusammenarbeit mit anderen Landesstudierendenvertretungen Kritik an den Bundeshilfen laut machen. 

FunFact über mich: Ich bin gefühlt der einzige Jurastudent der sein Studium mag! 


 

Bianca Lachmann

Hey, ich Bianca, 22 Jahre alt und studiere Psychologie. Der Grünen Hochschulgruppe bin ich beigetreten, weil mir unsere Ernährung und Tierrechte am Herzen liegen. Derzeit bin ich Stellvertretende Vorsitzende des Studierendenparlaments.